Die Hauptstadt Berlin blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Sie hat mittlerweile aber nicht nur kulturell und historisch einiges zu bieten, sondern auch Villenviertel, die sich sehen lassen können.

Grunewald

Der Berliner Stadtteil Grunewald gehört zu den reichsten Bezirken. Geografisch aufgewertet durch einen großen Forst, bietet er die richtige Kulisse für große Anwesen und Villen. Viele der Gebäude stehen unter Denkmalschutz. Zu den bekanntesten Villen dieser Region gehören die Villa Harteneck und Villa Konschewski sowie die Villa Kemmann und die Villa Noelle des gleichnamigen deutschen Unternehmers.

Berliner Vorstadt

Das Villenviertel in der Berliner Vorstadt wird durch den Heiligen See, den Jungfernsee und den Tiefen See begrenzt. Eingebettet zwischen umfangreichen Gartenanlagen liegen die prächtigen Villen. Daneben gibt es jedoch auch konventionelle Ein- und Mehrfamilienhäuser. Die Berliner Vorstadt ist Teil der nördlichen Potsdamer Vorstädte, zu denen auch die Nauener Vorstadt und die Jägervorstadt gehören.

Lichterfelde

Der Stadtteil Lichterfelde besticht durch seine bekannte Villenkolonie. Sie wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gegründet. Im Jahr 1865 erwarb der Geschäftsmann Johann Anton Wilhelm von Carstenn zwei ehemalige Rittergüter. Auf dem Gut Lichtenfelde ließ er schließlich eine Villenkolonie errichten. In der Residenz Villa Kult in Lichterfelde ist außerdem ein Hotel untergebracht. Wer dieses Villenviertel aus der Nähe betrachten will, ist herzlich willkommen.

Andere Viertel

Als einer der bekanntesten Berliner Bezirke, die für ihr Villenviertel bekannt sind, ist der Stadtteil Dahlem. Das Viertel, das zum Bezirk Steglitz-Zehlendorf gehört, zählt zu den Gegenden der Hauptstadt, die den höchsten sozialen Status aufweisen. Viele der dortigen Villen sind keine abgeschotteten Anwesen, wie im benachbarten Grunewald, sondern beherbergen Institute, die zu der örtlichen Universität gehören. Deshalb wird das Stadtbild vor allem durch Studenten geprägt, die sich zwischen den herrschaftlichen Villen tummeln.

Sicherlich zählt die Stadt Berlin zu einen der teuersten Pflaster Deutschlands. Aufgrund dessen findet man dort auch zahlreiche Villen und Herrenhäuser.