Die Insel Sylt in Nordfriesland ist die bekannteste Insel Deutschlands. Sie ist Heimat bekannter Kurorte, wie Westerland, Kampen und Wenningstedt. Das Eiland verfügt jedoch auch über zahlreiche Villen.

Westerland

Westerland ist die Hauptstadt der Insel. Dort gibt es eine Reihe Villen, die auch für den Urlaub gebucht werden können. Darunter die Bädervilla, die sich mitten im Zentrum von Westerland befindet, bietet Platz für bis zu sieben Personen, die im Haupthaus untergebracht werden können. Daneben steht noch eine Ferienwohnung für bis zu drei Personen zur Verfügung.

Die Villa Seehüs findet man ebenfalls nahe dem Stadtzentrum. Es handelt sich dabei um eine stilvoll restaurierte Villa im Bäderstil aus dem Jahr 1899.

Kampen

Die Ortschaft Kampen zeichnet sich in erster Linie durch ihre Kunst und Kultur aus, ist aber auch für die Natursehenswürdigkeit “Rotes Kliff” bekannt. In Kampen liegt auch der Hoboken-Weg, eine der teuersten Straßen Deutschlands. Die Quadratmeterpreise für Grundstücke liegen dort bei rund 35.000 Euro! Die beeindruckenden Villen mit ihren Reetdächern liegen zumeist auf 8000 Quadratmeter großen Grundstücken. Wer einen Hauch Luxus genießen will, kann sich beispielsweise in das Ferienhaus Grönning einmieten. Dieses Reetdach-Anwesen liegt auf einem 2.200 Quadratmeter großen Grundstück mit Blick auf das Wattenmeer. Eine Woche für 10 Personen gibt es in der 300 Quadratmeter großen Villa bereits um 6.335 Euro die Woche.

Wenningstedt-Braderup ist eine idyllische Ortschaft auf Sylt, zwischen Wattenmeer und der Braderuper Heide. Die Gemeinde befindet sich im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein. Viele stilvolle Landhäuser und Villen prägen die Ortschaft und sind auch ein beliebtes Tourismusziel. Einmieten kann man sich beispielsweise im Ferienhaus Stübbe beim Dorfteich. Nur wenige Gehminuten trennen den Gast von Sandstrand der Insel. Eine Woche im Haus Stübbe (6 Nächte) sind pro Person um ungefähr 600 Euro zu buchen.

Sylt ist mit einer Fläche von derzeit rund 99 km² die viertgrößte Insel Deutschlands.